Martina Flörke

Mitarbeiterportrait

Prof.´in Dr.-Ing. Martina Flörke

IC 4/185

Telefon: +49 (0)234 32- 24693
Fax:+49 (0)234 32-14153

Martina.floerke[at]hydrology.ruhr-uni-bochum.de



Tätigkeitsschwerpunkte / Forschungsgebiet

  • Skalenübergreifende Wasserressourcen-Modellierung
  • Simulation des Umweltverhaltens neuer Substanzen
  • Szenarienentwicklungund -analyse
  • Integrative Analyse und der aktuellen und zukünftigen Entwicklung von Wasserressourcen unter Bedingungen des globalen Wandels
  • Analyse von Wirkungsketten zwischen athropogenen Belastungen und Veränderungen von Wasserquantität und -qualität sowie Bewertung resultierender Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Analyse und Bewertung von Zielkonflikten und Synergien zur Erreichung der UN Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals)
  • Entwicklung von Lösungsstrategien zur Anpassung und Mitigation im Kontext des globalen Wandels

Beruflicher Werdegang

  • 1985-1992 Studium Bauingenieurwesen an der Universität Kassel (Diplom I, Diplom II)
  • 1992-1996 Beratende Ingenieurin, HPC HARRESS PICKEL CONSULT GMBH, Fuldatal
  • 1996-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachgebiet Geohydraulik und Ingenieurhydrologie, Fachbereich Bauingenieurwesen, Universität Kassel
  • 1999-2002 Doktorandin, Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft, Fachbereich Bauingenieurwesen, Universität Kassel
  • 2000 DAAD Doktoranden-Stipendium, School for Environmental Science, Engineering and Policy, Drexel University, Philadelphia, USA
  • 2002 Promotion Dr.-Ing. am Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft, Fachbereich Bauingenieurwesen, Universität Kassel
  •  2002-2011 Post-doc am Center for Environmental Systems Research, Universität Kassel
  •  2011-2018 Leiterin der Forschungsgruppe Globale und Regionale Dynamiken – Wasser, Center for Environmental Systems Research, Universität Kassel
  • Seit 2019 Universitätsprofessorin für Ingenieurhydrologie und Wasserwirtschaft, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwisssenschaften, Ruhr-Universität Bochum

zu den Veröffentlichungen