Forschungsschwerpunkte

Die Kenntnis der räumlichen und zeitlichen Verteilung der Wasserressourcen ist von existentieller Bedeutung für alle wasserwirtschaftlichen Aktivitäten. Sowohl der Wasserüberschuss durch Hochwasser als auch der Wassermangel in Dürreperioden kann große ökonomische, ökologische, politische und soziale Probleme bedingen. In vielen Teilen der Erde ist Wasser längst zum limitierenden Faktor der gesellschaftlichen Entwicklung geworden. Auch in einem relativ wasserreichen Land wie Deutschland hängen viele gesellschaftliche Prozesse von der effektiven Nutzung und dem Schutz der Wasserressourcen ab.

Als ingenieurwissenschaftlicher Lehrstuhl beziehen sich unsere Forschungsarbeiten hauptsächlich auf die Bereitstellung und Nutzung hydrologischer Daten und Informationen für den Wasserbau und die Wasserbewirtschaftung. Darüberhinaus befassen wir uns mit Fragen der Wasserbewirtschaftung. Aufbauend auf ingenieurhydrologischen Grundlagen, z.B. zur Abschätzung des Hochwasserrisikos, werden wasserwirtschaftliche Systeme analysiert, simuliert und optimiert.

   

Ingenieurhydrologie


Wasserbewirtschaftung